Lehrersteckbrief - Prof. Thea Ragos

Geburtsdatum: 14.12.1984

Geburtsort Blackpool, Großbritannien

Status: Halbblut

Familie:
Vater: Aaron Ragos, (Halbblut) Journalist
Mutter: Sylvie Ragos, (Reinblut), geborene De Lac, Journalistin
Geschwister: Jules Ragos und Robin Ragos

Familienstand: ledig

Fach Pflege magischer Geschöpfe

Wie man zu dem Fach kam:
Ich habe mich schon als Kind und Jugendliche sehr für Tiere, ob magisch oder nichtmagisch, interessiert. Dies stieß in meiner Schullaufbahn jedoch nicht immer auf Gegenliebe bei meinen Professoren. Selbstverständlich absolvierte ich dann am Ende meiner Schulzeit auch in Pflege magischer Geschöpfe meine UTZ-Prüfung. Für mich stand fest, dass ich in diesem Bereich auch arbeiten möchte. Ich habe mich sehr gefreut, als mir nach erfolgreichem Studium dann das Fach Pflege magischer Geschöpfe als Unterrichtsfach angeboten wurde.

Lieblingsthemen in dem Fach (und warum):
Ich mag alle Themen im Fach Pflege magischer Geschöpfe. Magische Geschöpfe sind sind so interessant und vielfältig in ihrem Verhalten. Gerade die Pflege der magischen Tierwesen unterrichte ich gerne. Besonders mag ich jedoch meine Niffler und meine beiden Abraxaner.

Worauf legen Sie im Unterricht wert?

Für mich ist Pünktlichkeit und ein respektvolles Verhalten untereinander, mir gegenüber, sowie im Umgang mit Tierwesen sehr wichtig. Da der Umgang mit Tierwesen nicht ganz ungefährlich sein kann, dulde ich keinen Unfug während des Unterrichts.

Was nervt Sie manchmal in Ihrem Unterricht?

Wenn Schüler meinen, meinen Unterricht massiv stören zu müssen oder aber nicht zuhören.

Was macht Ihnen besonders Spaß am Unterrichten?

Dass ich meinen Schülern die wunderbare Welt der Tierwesen näherbringen kann. Es freut mich, wenn meine Schüler ihr erlerntes Wissen dann anwenden und sich sorgsam und mit viel Liebe und Eifer um die Tierwesen kümmern.

Glauben Sie, dass Sie leichtfertig Punkte vergeben/großzügig sind?
Nein, das denke ich nicht. Mir ist wichtig, dass die Schüler mitarbeiten und auch mitdenken. Bei nicht regelkonformen Verhalten scheue ich mich auch nicht Strafpunkte zu vergeben.

Charaktereigenschaften und Talente:

Ich würde sagen, dass ich eine freundliche und hilfsbereite Lehrkraft bin, die Ihren Schülern auch bei Problemen und Fragen außerhalb des Unterrichts zur Verfügung steht. Zudem kann ich gut zuhören. Der Umgang mit Tieren und Tierwesen liegt mir auch sehr. Als Schülerin war ich eine ganz passable Quidditch-Spielerin.


Kindheit und Schulzeit:

Durch das viele Reisen, dass der Job meiner Eltern mit sich brachte, nahmen sie meine Geschwister und mich bis zu unserer Einschulung immer mit. Auf den Reisen lernte viele unterschiedliche Tiere und Tierwesen, sowie ihre Lebensräume von klein auf kennen. Ab dem Tag meiner Einschulung lebte ich bei meinen Großeltern in Blackpool und besuchte dort eine Muggelschule. Meine Großeltern waren Althippies und erzogen uns Antiautoritär. Dadurch das ich meine Eltern nach meiner Einschulung kaum zu sehen bekam, war das Verhältnis zu Ihnen eher von freundschaftlicher Natur. Meine Geschwister und ich waren immer sehr unternehmenslustig und wissbegierig, so unternahmen wir viele Streifzüge durch die Natur und jagten ausversehen das kleine Zaubertränke-Labor meines Großvaters in die Luft. Dadurch lernte ich, dass man im Umgang mit Zaubertränken und Zaubertrankzutaten vorsichtig zu sein hat. Oft brachte ich das ein oder andere Tier oder Tierwesen mit nach Hause.
In Hogwarts schwankte der sprechende Hut zwischen Gryffindor und Hufflepuff, sortierte mich dann jedoch in Gryffindor ein. Mit meinen Mitschülern verstand ich mich sehr gutt und hatte in jedem Haus Freunde. Meine Hauslehrerin hatte es nicht leicht mit mir. So verwandelte ich meinen Schlafsaal mit der Zeit in einen halben Zoo und erkundete ausgiebig die Ländereien von Hogwarts. Mit Begeisterung spielte ich Quidditch bis zum Ende meiner Schulzeit und führte in meinem sechsten und siebten Schuljahr unser Quidditch-Team als QK an. Ich legte meine ZAG- und UTZ-Prüfungen ab und studierte dann in den USA. Nach dem Studium kehrte ich nach England zurück und bekam das Angebot Pflege magischer Geschöpfe zu unterrichten. Begeistert willigte ich ein, um möglichst vielen Schülern etwas über magische Tierwesen und deren Schutz beibringen zu können.

Hobbys:
• Lesen
• Quidditch
• Pflege magischer und nichtmagischer Tiere
• Reiten
• Reisen

Lieblingsbücher:

• Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - von Newt Scamander
• Quidditch im Wandel der Zeiten - von Kennilworthy Whisp
• Das Monsterbuch der Monster
• Prof. Horribles Reiseratgeber - Die Jagd nach den dunklen Mächten
• Tier- und Zauberwesen im Taschenformat - Minimuff, Taschenphoenix, Zwergdrache & Co. (by. Prof.Taylor)

Druckbare Version
Seitenanfang nach oben