Schule
Lehrersteckbrief - Prof. Kyralia Lonmar
28.03.2021 - 12:12



Geburtsdatum: 11.03.1986

Geschlecht: weiblich

Geburtsort: in den schottischen Highlands

Status: muggelstämmig

Familie:
Vater: Gawyn Lonmar, Clanchief
Mutter: Eira Lonmar (geb. Tveit), Naturforscherin, ursprünglich aus Norwegen
Geschwister: ein älterer Bruder, Lachlan

Familienstand: ledig

Professor seit: 2-21

Besondere Ämter:
Leitung des Zauberquiz seit 04/20
Schülersprecherin 04/19 – 01/20
Hufflepuff-Vertrauensschülerin 02/18, 03/18, 03/20
Hufflepuff-Quidditchkapitänin 04/19, 01/20


Pokale:
Schülerpokal (1)
Trimagischer Pokal (1)
Zauber-Quiz-Pokal (12)
Unterrichtspokal (8)
Prüfungspokal (7)
Duellierpokal (1)


Fach: Alte Runen

Wie man zu dem Fach kam:
Als kleines Kind war ich häufig mit meinem Bruder in den Highlands unterwegs. Die Leidenschaft für die Natur haben wir von meiner Mutter geerbt. Mit 8 Jahren bin ich dort über einen Stein mit Ogham-Inschrift gestolpert und war sofort fasziniert von diesen alten Symbolen und habe mir von meinem Vater alles darüber erzählen lassen. Beim nächsten Besuch in der Heimat meiner Mutter bin ich dann mit Runensteinen in Kontakt gekommen. Ich habe sie in jedes Museum geschleppt, in dem ich ein weiteres Fundstück mit Runen vermutet habe und mir von meiner Oma die spannende Mythologie erzählen lassen, die in Verbindung mit den Runen steht.
Kaum zurück in Schottland habe ich auch meinen Bruder mit meiner Begeisterung angesteckt und fortan mit ihm „geheime“ Briefe in Runen geschrieben, an die ich noch heute gerne zurückdenke.
Auch wenn ich zwischenzeitlich viel anderes erlebt habe, ist mir die Faszination für Runen doch geblieben und ich freue mich darüber, dieses tolle Fach nun unterrichten zu dürfen.

Lieblingsthemen in dem Fach (und warum):
Besonders toll an dem Fach Alte Runen finde ich, dass es so vielfältig ist. Bei den verschiedenen Themen gefallen mir besonders diejenigen, die sich mit der Verwendung der Runen und mit der nordischen Mythologie beschäftigen. Ich finde es einfach faszinierend, wie kreativ die Menschen bei der Nutzung von Runen waren und dass diese in jeder Lebenslage Verwendung fanden.

Worauf legen Sie im Unterricht wert?
Mir ist sehr wichtig, dass die SchülerInnen sich respektvoll und höflich verhalten und pünktlich zum Unterricht erscheinen. Noch wichtiger ist mir jedoch, dass alle Spaß an dem Unterricht habe und am Ende des Schuljahres das Gefühl haben, dass sie etwas mitgenommen haben, das auch über den nächsten Versetzungstest hinausgeht.
Bei den Unterrichtsbeiträgen wünsche ich mir, dass Sie eigene Überlegungen anstellen und Ideen einbringen, anstatt nur stumpf Fakten zu wiederholen. Je mehr Sie den Unterricht mitgestalten, desto abwechslungsreicher wird er für alle.

Glauben Sie, dass Sie leichtfertig Punkte vergeben/großzügig sind?
Ich halte nichts davon, Punkte grundlos zu vergeben. Bei einer guten Mitarbeit die den Unterricht bereichert freue ich mich aber, auch entsprechende Punkte zu verteilen. Dann scheue ich mich auch nicht 25 Punkte zu vergeben.

Kindheit und Schulzeit:
Mein Vater Gawyn ist ein Clanchief, weshalb ich auf einer kleinen Burg aufgewachsen bin. Er hat meine Mutter Eira kennen gelernt, als sie im Rahmen ihrer Forschungen in den Highlands unterwegs war. Bald danach wurde mein älterer Bruder Lachlan geboren. Er ist vier Jahre älter als ich und zusammen haben wir früher jeden Winkel der Burg untersucht und die Highlands unsicher gemacht. Ansonsten habe ich einen Großteil meiner Kindheit mit einem Buch in der Hand verbracht.
Wann immer es möglich war sind wir die Familie meiner Mutter in Norwegen besuchen gefahren.
Als sich bei mir die ersten Anzeichen von Magie bemerkbar machten, sorgte das erst für große Unsicherheit bei mir und auch bei meiner Familie. Diese ist der Zeit jedoch einer gewissen Faszination gewichen und inzwischen wissen meine Eltern durchaus zu schätzen, wenn ich zu Besuch bin und die Hausarbeit ganz flott erledigt ist.
Die Trennung von meiner Familie als mit 11 meine Schulzeit in Hogwarts begann ist mir sehr schwer gefallen, auch wenn ich das Glück hatte in meinem geliebten Schottland bleiben zu können und mir das Lernen viel Spaß gemacht hat, so dass ich mich schnell eingelebt habe. Die neue Welt, die sich mir durch die Nutzung von Magie geöffnet hat, begeistert mich nach wie vor.
Nach einigen Jahren voller Reisen und Forschen bin ich nun sehr froh, wieder in Hogwarts zu sein.

Charaktereigenschaften und Talente:
Ich bin ein sehr neugieriger und ehrlicher Mensch, was mir manchmal zum Verhängnis wird, wenn mein Mund schonmal schneller als mein Gehirn ist. Insgesamt bin ich eher schüchtern und etwas ungeschickt mit Menschen, was sicherlich der Tatsache geschuldet ist, dass ich mich sehr gut selbst beschäftigen kann.
Ich bin eine hilfsbereite Person, dränge mich dabei aber nur ungerne auf, weshalb ich manchmal kühl rüberkomme. Wenn man mich jedoch besser kennt, bin ich allerdings durchaus für den ein oder anderen Spaß zu haben.

Hobbys:
Mein großes Interesse gilt verschiedenen Sprachen und Kulturen. Ich finde es sehr faszinierend, in den unterschiedlichsten Kulturkreisen dennoch Gemeinsamkeiten zu finden. Da das Verständnis einer Kultur auch mit ihrer Sprache zusammenhängt, führt kaum ein Weg an dem Erlernen davon vorbei.
Aufgrund meiner eher rational-logischen Denkweise habe ich außerdem ein großes Interesse an Arithmanik und an Rätsel, da es kaum ein schöneres Gefühl gibt, als nach langem Überlegen und Rätseln am Ende die erhellende Erkenntnis zu haben.

Lieblingsbücher:
  • Altnordisches Runentextbuch
  • Arithmantik für Experten (von den 3 Fragezeichen)
  • Duden



Prof. Julia Goodwill


gedruckt am 19.05.2024 - 09:47
https://hogwartsnet.de/include.php?path=content&contentid=1255