Schule
Lehrersteckbrief - Prof. Arya Taralom
28.03.2021 - 11:59



Geburtsdatum: 09.10.1993

Geschlecht: weiblich

Geburtsort: Alnwick, Northumberland

Status: Halbblut

Familie:
Vater: Aiden Taralom; Beruf: Chirurg in einem Muggelkrankenhaus
Mutter: Samira Taralom; Beruf: Quidditch-Profi
Geschwister: Aurelia Taralom

Familienstand: verlobt

Professor seit: 2-21

Besondere Ämter:
Gryffindor-VHL: seit 07/21
Schulsprecher: SJ 4-16+1-17
Slytherin-Vertrauensschüler: SJ 4-17, 1-18, 2-18, 2-19, 1-21
Gryffindor-Vertrauensschüler: SJ 1-15, 2-15
Gryffindor Quidditch-Kapitän: SJ 1-15, 3-15, 3-16, 4-16
Trimagischer Champion: 2016

Pokale:
Lehrerpokal (1)
Prüfungspokal (9)
Unterrichtspokal (10)
Schülerpokal (2)


Fach: Verwandlung

Wie man zu dem Fach kam:
Richtig in Berührung mit dem Fach kam ich erst, als ich nach Hogwarts kam. Ich lernte dort die vielfältigen Möglichkeiten von Verwandlungen kennen und spezialisierte mich dabei besonders auf das Modifizieren von Konfettibomben und Feuerkrachern. Ich erreichte damit verbesserte Eigenschaften, um meine geliebten Scherzartikel zu perfektionieren, welche mich durch meine gesamte Schulzeit begleiteten. Dies blieb sowohl unserem Hausmeister, der als mein persönliches Versuchskaninchen herhalten musste, als auch der Schulleitung nicht verborgen.
Nach meinem Schulabschluss habe ich ein Angebot vom St.-Mungo-Hospital als Heilerin bekommen, welches ich auch angenommen habe. Neben meiner Ausbildung zur Heilerin habe ich mich dann intensiver mit dem Thema Verwandlungen auseinandergesetzt, da ich es faszinierend fand, Gegenstände und Lebewesen sinnvoll zu verwandeln und wieder zurückzuverwandeln. Nach einiger Zeit bemerkte ich, dass ich viel lieber mein Wissen in Verwandlung weitergeben möchte als Menschen zu heilen. Aus diesem Grund habe ich mich in Hogwarts als Professorin beworben, weil es mir wichtig ist, junge Hexen und Zauberer auszubilden und ihnen einen verantwortungsvollen Umgang mit Verwandlungen näherzubringen. Ich war sehr erfreut, als mir die Schulleitung dann das Fach Verwandlung angeboten hat.

Lieblingsthemen in dem Fach (und warum):
Mein Lieblingsthema in dem Fach Verwandlung ist die organische Verwandlung. Das Verwandeln von lebender Materie ist sehr anspruchsvoll, weil man dabei viele Faktoren beachten muss, zum Beispiel die Phasen der Verwandlung, dass Lebewesen ihren eigenen Willen haben und sich bewegen und einen komplexen Aufbau haben. Ich finde es faszinierend, Pflanzen oder Tiere zu verwandeln, ohne dass sie dabei Schaden nehmen. Ein verantwortungsvoller Umgang ist in diesem Bereich äußerst wichtig, und dies sollten auch die jungen Hexen und Zauberer so früh wie möglich erlernen.

Worauf legen Sie im Unterricht wert?
Es ist mir besonders wichtig, dass die Schüler pünktlich zu meinem Unterricht erscheinen. Immerhin gebe ich mir auch die Mühe, pünktlich zu sein, somit erwarte ich dies auch von ihnen. Zudem ist es notwendig, dass sie nicht zu viel von der Stunde verpassen, da es sonst schwer für sie werden könnte, mit in das Thema einzusteigen und sie somit nicht das nötige Vorwissen besitzen, um anschließend zu zaubern. Zudem sollten sie sich an die allgemeinen Unterrichtsregeln halten, da gerade auch in Verwandlung schnell Unfälle passieren können und ich keine Schüler gebrauchen kann, die ständig die Regeln brechen. Ich erwarte daher auch einen gewissen Respekt, sowohl mir, als auch den Mitschülern gegenüber. Denn nur so kann der Unterricht voran getrieben werden und gesittet ablaufen. Neben einem geordneten Unterrichtsablauf lege ich auch auf eine kreative Mitarbeit wert, denn es gibt nichts Schöneres als denkende und grübelnde Schüler, die sich aktiv am Unterricht beteiligen und diesen mit ihren Ideen bereichern.

Was nervt Sie manchmal in Ihrem Unterricht?
Wenn die Schüler ihre Nase die ganze Zeit in die Schulbücher stecken und ihre Antworten daraus beziehen, als ihre klugen Köpfe anzustrengen. Lesen kann ich selber. Außerdem sehe ich es überhaupt nicht gerne, wenn die Schüler nur die Zeit absitzen, anstatt sich am Unterrichtsgeschehen zu beteiligen.

Was macht Ihnen besonders Spaß am Unterrichten?
Ich finde es schön zu sehen, wenn die Schüler Spaß an den Themen im Unterricht haben und diesen mit Interesse folgen. Auch ist es interessant zu beobachten, wie die Schüler neue Dinge lernen und sich mit der Zeit weiterentwickeln und immer bessere Verwandlungszauber schaffen.

Glauben Sie, dass Sie leichtfertig Punkte vergeben/großzügig sind?
Die Punkte in meinem Unterricht werden fair vergeben und ich belohne gute Leistungen, dabei muss bei mir nicht jede Antwort richtig sein, denn ich ziehe begründete und gut durchdachte Antworten vor. Mir ist es lieber, wenn Schüler sich Gedanken machen als einfach nur aus dem Schulbuch ablesen. Ich ahnde natürlich auch Fehlverhalten, was sich durchaus an den Punkten am Ende der Stunde bemerkbar machen könnte.

Kindheit und Schulzeit:
Ich wuchs zusammen mit meinen Eltern und meiner Schwester in einem alten Landhaus mit einem riesigen Garten außerhalb von Alnwick auf. Da mein Vater ein angesehener Chirurg in einem Krankenhaus ist, ist er eher selten zu Hause, da er viel arbeitet. Meine Mutter ist Profispielerin im Quidditch. Da ich schon früh ein großes Interesse an Quidditch entwickelte, bezog mich meine Mutter immer in ihr Training mit ein. Auch habe ich sie als Kind immer zum Training oder zu Spielen begleitet und entwickelte dadurch meine Leidenschaft für diesen Sport.
Genauso wie meine Schwester besuchte ich eine private Muggelschule für Mädchen und zeigte dort schon früh ein großes Interesse an den Naturwissenschaften. Dieser in der magischen Welt besondere Umstand prägte mein Bewusstsein im Umgang mit anderen Menschen und meinen Gerechtigkeitssinn, denn bis zu meinem Eintritt in Hogwarts hatte ich unter Muggelkindern gelebt und gelernt. In meiner Schule bekam ich außerdem noch die Gelegenheit, meine Kreativität ausleben zu dürfen, da ich dort die Möglichkeit hatte, Theater zu spielen und Kostüme zu entwerfen und zu nähen.
Da unser Haus nicht weit von der Küste entfernt lag, fuhr ich in meiner Freizeit mit dem Fahrrad oft an den Strand. In den Herbstmonaten ließ ich dort gerne Drachen steigen oder lief warm eingepackt den Strand entlang, dabei konnte ich wunderbar abschalten. Manchmal mochte ich es aber auch ruhiger und las dann viel, vor allem Fantasybücher, manchmal aber auch Historische Romane, außerdem spielte ich gerne Schach mit meinem Vater, der auf diese Weise mein logisches Denken fördern wollte.
Mit 11 Jahren kam dann der lang ersehnte Brief und ich wurde in Hogwarts nach Slytherin eingeteilt. Hier kamen mir meine naturwissenschaftlichen Fähigkeiten zugute, denn vor allem in Arithmantik und Zaubertränke habe ich überdurchschnittliche Leistungen erbracht. Mit der Zeit erweiterte ich meine Interessen und widmete mich vermehrt dem Fach Verwandlung, in dem ich den Anspruch hatte, herausragende Leistungen zu erzielen, was mir allerdings nicht auf Anhieb gelang und mich sehr viel Übung kostete.
Generell konnten sich meine Leistungen in der Schule sehen lassen, obwohl ich ein kreativer Witzbold war und den Unterricht auf meine Art und Weise belebt und den einen oder anderen Strafpunkt kassiert habe. Trotz dieser Tatsache hatte ich immer das Ziel, möglichst viele Punkte zu bekommen.
Neben meinen schulischen Aufgaben engagierte ich mich sehr für mein Haus und hatte gute Kontakte zu meinen Hauskameraden. In Slytherin hatte ich auch die Möglichkeit, meiner großen Leidenschaft nachzugehen, dem Quidditch. So trat ich in die Fußstapfen meiner Mutter und wurde ein Teil der Quidditchmannschaft, allerdings nur vorübergehend als Sucher, denn meine Stärke war die Position als Treiber.
Rückblickend hatte ich eine wundervolle Zeit in Hogwarts, in der ich viele Erfahrungen sammeln konnte, die mich in meinem weiteren Leben beeinflusst haben.

Hobbys:
- Quidditch
- backen
- lesen
- Theater
- Kostüme entwerfen und nähen

Lieblingsbücher:
- Quidditch im Wandel der Zeiten
- Kekse – Horribles Backvergnügen
- Arithmantik für Experten
- Zaubertrank-Duden
- Ein Handbuch gängiger Flüche und Gegenflüche
- Theorien transsubstantieller Transfiguration


Prof. Julia Goodwill


gedruckt am 22.06.2024 - 02:43
https://hogwartsnet.de/include.php?path=content&contentid=1254